Exchange Server 2013/2016 sehr altes CU updaten / Update Path

Kategorie: Microsoft Exchange ServerServer Betriebssysteme und Software
von

Grundsätzlich solltest Du immer dafür Sorge tragen, dass die Exchange Server aktuell sind. Das betrifft sowohl das Kumulative Update (CU), als auch das Windows darunter

Das eigentliche Problem ist dabei die Kombination .NET Framework und Exchange 2013/2016 (auch 2010 betrifft das am Rande, aber lange nicht so umfangreich und von 2010 sollte man sich ohnehin langsam trennen).
Sollte man die Updates des Exchange sehr lange nicht machen, kann es sein, dass man die "Zwischenschritte" auf dem Weg zur Kompatiblen Kombination aus .NET Framework und Exchange nicht mehr bekommt. Bei Microsoft stehen dabei nur die letzten beiden (und das aktuelle) CU zur Verfügung. Ich habe mir zwar die ganzen wichtigen CUs gespeichert, sollte Du diese aber nicht (mehr) bekommen, bleibt nur der Weg direkt auf die aktuellste Version upzudaten.
Ich persönlich bin eher der Freund des zwar zeitaufwändigeren Update-Pfads (er braucht mehr Installationen und mehr Neustarts, ist aber meiner Meinung nach der sicherere Weg), die direkte Update-Varaiante ist allerdings auch beschrieben. In der folgenden Matrix sishst Du die Kompatibilitäten.
 

Produkt 4.5 4.5.1 4.5.2 4.6.1
+ Hotfix
4.6.2 4.7.0 4.7.1 4.7.2 4.7.3
Ex2013RTM-CU3 Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Ex2013SP1-CU12 Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Ex2013CU13 Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Ex2013CU15 Nein Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein
Ex2013CU16
Ex2013CU17
Ex2013CU18
Nein Nein Nein Nein Ja Nein Nein Nein Nein
Ex2013CU19
Ex2013CU20
Nein Nein Nein Nein Ja Nein Ja Nein ?
Ex2013CU21 Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja ?
Ex2016RTM
Ex2016CU1
Nein Nein Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Ex2016CU2 Nein Nein Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Ex2016CU3
Ex2016CU4
Nein Nein Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein
Ex2016 CU5
Ex2016 CU6
Ex2016 CU7
Nein Nein Nein Nein Ja Nein Nein Nein Nein
Ex2016 CU8
Ex2016 CU9
Nein Nein Nein Nein Ja Nein Ja Nein ?
Ex2016 CU10 Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Nein ?


Daraus ergeben sich dann die folgenden Update Pfade

Exchange 2013RTM CU3
Exchange 2013 SP1/CU12
Exchange 2013CU13
Exchange 2013CU15
Exchange 2013CU16/17/18
Exchange 2013CU19/20
Exchange 2013RTM CU3
  • Exchange 2013 CU13
  • .NET Framework 4.6.1 + Hotfixes
  • Exchange 2013 CU15
  • .NET Framework 4.6.2
  • Exchange 2013 CU20
  • .NET Framework 4.71
  • Exchange 2013 CU21
  • .NET Framework 4,72
Exchange 2013 SP1/CU12
  • Exchange 2013 CU13
  • .NET Framework 4.6.1 + Hotfixes
  • Exchange 2013 CU15
  • .NET Framework 4.6.2
  • Exchange 2013 CU20
  • .NET Framework 4.7.1
  • Exchange 2013 CU21
  • .NET Framework 4.7.2
Exchange 2013CU13
  • .NET Framework 4.6.1 + Hotfixes
  • Exchange 2013 CU15
  • .NET Framework 4.6.2
  • Exchange 2013 CU20
  • .NET Framework 4.7.1
  • Exchange 2013 CU21
  • .NET Framework 4.7.2
Exchange 2013CU15
  • .NET Framework 4.6.2
  • Exchange 2013 CU20
  • .NET Framework 4.7.1
  • Exchange 2013 CU21
  • .NET Framework 4.7.2
Exchange 2013CU16/17/18
  • Exchange 2013 CU20
  • .NET Framework 4.7.1
  • Exchange 2013 CU21
  • .NET Framework 4.7.2
Exchange 2013CU19/20
  • .NET Framework 4.7.1
  • Exchange 2013 CU21
  • .NET Framework 4.7.2

Exchange 2016RTM/CU1
Exchange 2016CU2
Exchange 2016CU3/4
Exchange 2016CU5/6/7
Exchange 2016CU8/9
Exchange 2016RTM/CU1
  • Exchange 2016CU4
  • NET Framework 4.6.2
  • Exchange 2016CU9
  • .NET Framework 4.7.1
  • Exchange 2016CU10
Exchange 2016CU2
  • Exchange 2016CU4
  • NET Framework 4.6.2
  • Exchange 2016CU9
  • .NET Framework 4.7.1
  • Exchange 2016CU10
Exchange 2016CU3/4
  • NET Framework 4.6.2
  • Exchange 2016CU9
  • .NET Framework 4.7.1
  • Exchange 2016CU10
Exchange 2016CU5/6/7
  • Exchange 2016CU9
  • .NET Framework 4.7.1
  • Exchange 2016CU10
Exchange 2016CU8/9
  • .NET Framework 4.7.1
  • Exchange 2016CU10

Andere Hinweise

Außerdem solltest Du den Virenscanner (in dem Fall war das des Trendmicro Messaging Scanner) deaktivieren… am besten den Dienst auf deaktiviert setzen und beenden (es wird mind. ein Neustart fällig) und diesen nachher wieder aktivieren.

Wenn der Kunde ein Intra2net Security Gateway mit Domainweiterleitung hat oder eine Firewall die die Mails filtert/prüft und dann Mails zum Exchange weitergibt kann das zu Problemen führen, also schalte zur Sicherheit während dem Update den Exchange Transport Dienst auf deaktiviert und beende ihn (die Mails bleiben dann in der Warteschlange der Firewall hängen und können über den „E-Mail Transfer Button" auf dem Startbildschirm (bei einem Intra2Net Securty Gateway) wieder „ausgelöst“ werden)

Anschließend kannst Du .Net Framework und die Exchange CUs der Reihe nach, wie oben beschrieben, installieren.

Wenn Du möchtest, oder wenn Du die CUs / Software nicht zur Verfügunf hast, kannst Du auch den Weg des direkten Updates wählen. Dabei solltest Du aber Einiges beachten. Mehr dazu in einem anderen Artikel. "Exchange Server 2013/2016 Sehr altes CU updaten / direct update"

"Das ist ein hartes Stück Arbeit"

Wenn Du das Risiko nicht scheust, kannst Du den direkten Weg gehen. Dieser ist meiner Meinung nach riskant und ich würde zwingend zum obigen Weg raten. Den Artikel zum "direkten Update" findest Du hier: